Durchgängige Modelle

BPMN - ein Standard weckt Hoffnung

29.08.2011 | von Stefan Ueberhorst

Kein Königsweg

Damit wird deutlich, dass BPMN 2.0 nicht der Königsweg zur gemeinsamen Prozessmodellierung von Fachabteilung und IT sein kann. In der Praxis liegt das wesentliche Problem aber nicht auf der Seite technischer Machbarkeit, sondern in der unterschiedlichen Semantik, die die an einer Modellierung beteiligten Personen benutzen. Fachbereiche verfolgen in der Regel andere Ausdrucksziele mit einer Modellierung als Automatisierer. Die Modelle passen deshalb semantisch nicht zueinander. Wenn die Inhalte nicht übereinstimmen, hilft auch keine gemeinsame Notation.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!