Web

 

Borland entwickelt mit digitalen Signaturen

08.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Entwicklungswerkzeuge spezialisierte US-Anbieter Borland teilt mit, dass seine Tools für Anforderungs-, Konfigurations- und Change-Management "Caliber RM" und "StarTeam" künftig elektronische Signaturen unterstützen. Damit, so der Hersteller, könne in der Softwareentwicklung das Auditing ohne Verwendung von Papierdokumenten revisionssicher durchgeführt werden.

Die eingesetzte Technik erfülle die strengen Auflagen der US-Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA), heißt es weiter. Alle im Zuge des Entwicklungsprozesses erstellten Dokumente erhalten eine eindeutige Benutzer-Identifikation und einen Zeitstempel. Durch Kombination von Signatur und Aufzeichnung der Zugriffe sind nicht-autorisierte Kopiervorgänge oder Veränderungen ausgeschlossen. Caliber RM und StarTeam lassen sich zudem so konfigurieren, dass die Anzahl der Login-Versuche begrenzt ist. (tc)