Web

Netscape II

Böser Fehler in Netscapes Browsern

29.09.1998
Von 
Netscape II

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Ausgerechnet die von Netscape selbst aus der Taufe gehobene Skriptsprache "Javascript" wird den eigenen Browsern nun zum Verhängnis: Über ein bösartiges Skript ist es möglich, alle im Cache des "Navigator" und "Communicator" enthaltenen Internet-Adressen zuvor besuchter Sites auszulesen. Dem Programmierer Dan Brumleve, der das neueste Sicherheitsloch entdeckt hat, genügen dazu ein paar Zeilen Perl (http://www.shout.net/~nothing/cache-cow/index.html). Das Problem wurde von Netscape bereits bestätigt. Produkt-Manager Eric Byunn versprach Abhilfe binnen Wochenfrist. Der neue "Communicator 4.5" soll bereits mit integriertem Bugfix ausgeliefert werden. Einstweilen rät der Netscape-Mann allen besorgten Nutzern, die Cache-Größe ihres Browsers vorübergehend auf 0 zu setzen.