CeBIT 2010

BMW gewinnt Business-Intelligence-Auszeichnung

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Die BMW Group hat den diesjährigen "Best Practice Award Business Intelligence und Data Warehousing 2010" des Business Application Research Center (Barc) für sich entschieden.
Den begehrten "Best Practice Award" von Barc durften in diesem Jahr die IT-Manager von BMW mit nach Hause nehmen.
Den begehrten "Best Practice Award" von Barc durften in diesem Jahr die IT-Manager von BMW mit nach Hause nehmen.

Der Automobilhersteller setzte sich in dem diesjährigen Best Practice Award rund um Business-Intelligence- (BI) und Data-Warehousing (DW) unter insgesamt 14 Bewerbern durch. Nach einer Vorauswahl der Jury stellten sich drei Finalisten auf dem BI-Forum auf der CeBIT dem abschließenden Urteil der Juroren. Neben BMW schafften es die Fluggesellschaft Air Berlin und der Online-Händler Buch.de ins Finale des Business-Intelligence-Wettbewerbs (BI).

"Die Entscheidung ist in diesem Jahr so knapp wie selten zuvor ausgefallen", berichtete Barc-Geschäftsführer Carsten Bange. BMW setzte sich schließlich mit seinem "Q-Cockpit" nur mit dünnem Vorsprung durch. Das seit 2007 laufende BI-Projekt, das in seiner letzten Ausbaustufe im laufenden Jahr abgeschlossen werden soll, hat zum Ziel, die Qualität im gesamten Konzern zu verbessern. Das Tool stellt den Managern über die gesamte Prozesskette von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Service alle notwendigen Informationen zum Monitoring der Produktqualität einzelner Teile beziehungsweise Baugruppen zur Verfügung. Dabei setzen die IT-Verantwortlichen auf standardisierte Web-Services, die alle notwendigen Daten aus den unterschiedlichen Fachsystemen herausholen und entsprechend den Vorgaben im Q-Cockpit aufbereiten und präsentieren.