Web

 

BMC übernimmt Emprisa Networks

08.10.2007
Damit stärkt BMC seine Automatisierungstechniken für den Bereich Netzwerk-Gerätekonfiguration.

BMC wird voraussichtlich noch heute in den USA ankündigen, dass die Akquisition von Emprisa Networks zu einem nicht genannten Preis abgeschlossen ist. Emprisa ist Spezialist für Netz-Management-Techniken und bietet mit "E-NetAware" ein Produkt an, das zeitraubende Arbeiten wie das Sammeln von Konfigurationsinformationen über Netzwerk-Devices in einem Repository sowie deren Aktualisierung im Fall von Änderungen weitgehend automatisiert. In diesem Bereich haben die großen System-Management-Anbieter offensichtlich Nachholbedarf, erst kürzlich hatte sich Hewlett-Packard mit der Übernahme der Firma Opsware ähnliche Technik (Rendition Networks) eingekauft.

Das Emprisa-Produkt lässt sich laut BMC problemlos mit der eigenen Software kombinieren, so etwa mit der als "Atrium" bezeichneten Configuration Management Database (CMDB). Das Geschäft sei Teil einer größer angelegten Produktstrategie, die BMC unter dem Titel "Service Automation Software Suite" zusammenfasst. Ein Meilenstein in diese Richtung war bereits die Akquisition von RealOps durch BMC und die damit geschaffene "Automation Management Platform". Speziell für das Netzwerk-Management wurde ein auf Emprisa-Technik basierendes "Configuration Automation for Networks" vorgestellt. (ue)