Web

 

BMC Software kündigt Patrol 2000 an

08.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der System-Management-Spezialist BMC Software stellt heute seine neues Flaggschiff-Produkt "Patrol 2000" vor. Gegenüber früheren Versionen haben die Entwickler einige Neuigkeiten eingebaut, die auf jüngere Akquisitionen zurückgehen. Neue Fähigkeiten zur Leistungs- und Kapazitätsplanung stammen von BGS ("Best/1"), von Boole & Babbage wurde die zentrale Steuerungskonsole ("CommandPost") übernommen.

Computergram" Service Level Agreements für ihre einzelnen Applikationen festlegen, in denen vorgeschrieben wird, welche Programme wann verfügbar sein müssen. Dabei nutzt BMC eine im vergangenen Jahr entwickelte Technik namens "Jarta" (Java Applet Response Time Analyzer). Ferner wurde eine von Gensym Corp. lizenzierte Technik integriert, mit der sich Schwachstellen in Netzwerken und verteilten Umgebungen ausfindig machen lassen. Zunächst unterstützt die entsprechende Analysesoftware nur Microsofts Messaging-System "Exchange", im dritten Quartal will BMC auch Module für SAPs R/3 und "Oracle Financials" liefern.