Web

 

BMC erweitert das Engagement für Linux

13.08.2003

Der Systemadministrations-Spezialist BMC Software Inc. baut das Produktspektrum zum Managements von Linux-Umgebungen aus. Die Mainframe-Leistung verbessernden Produkte aus BMCs Produktreihe "Enterprise Performance Assurance" (EPA), das sind in erster Linie "Patrol Perform" und "Patrol Predict", gibt es bereits für Red Hats "Enterprise Linux" und "Suse Linux Enterprise Server 8" - in beiden Fällen für 32- und 64-Bit-Systeme. Neu ist ein "Deployment Manager for Linux" (DML) für IBMs Z-Series-Mainframes und Intel-basierende Umgebungen. Das Programm erleichtert die Remote-Installation sowie das Management von Linux-basierenden Anwendungen auf unterschiedlichen Rechnern und ermöglicht Disk-Sharing für IBMs VM-Betriebssystem. Es unterstützt ebenfalls Red Hat und Suse. Eine Variante

von DML, "System-Check for Linux", bietet BMC zum kostenlosen Download an.

BMC will außerdem seine Lösungen zur Konsolidierung der Systemadministration auf einer Konsole an Linux auf Z-Series-Mainframes anpassen. In der zweiten Hälfte dieses Jahres soll "Patrol for Websphere MQ" für Z-Series-Linux auf den Markt kommen. Darüber hinaus bringt BMC "Smart-DBA" auf Linux. Dies ist das zentrale Produkt des Softwarehauses zur Administration der relationalen Datenbank-Management-Systeme von IBM (DB2) und von Oracle von einer Konsole aus. Auch die Datenbank-Tools "DGI Classic" und "Flight Deck" unterstützen inzwischen Linux.

Um die Verbreitung von Linux zu fördern, hat BMC die Website www.linuxvalue.com eingerichtet. Hier finden sich - ohne am BMC-Portfolio ausgerichtet zu sein - Informationen über das quelloffene Betriebssystem, passende Anwendungen und die Strategie von Anbietern. (ls)