Web

 

Blockieren die USA den SVG-ASM-Deal?

09.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die USA blockieren möglicherweise die geplante Übernahme des Halbleiterausrüsters Silicon Valley Group (SVG) durch dessen niederländischen Konkurrenten ASM Lithography (Computerwoche online berichtete) für 1,6 Milliarden Dollar. Mitglieder des Senats und des US-Kongresses befürchten offenbar eine ernste Gefährdung der nationalen Sicherheit. Sie haben erreicht, dass die Behörde CFIUS (Committee on Foreign Investment in the USA) noch einmal 45 Tage Zeit bekommt, die Akquisition zu prüfen. Inwieweit es sich bei der Prüfung bloß um "Imponiergehabe" der neuen Regierung von Präsident George Bush handelt, vermochten Branchenkenner nicht einzuschätzen. "Ich schätze, letzten Endes geht der Deal durch", glaubt Penny Rostow von der Washingtoner Wirtschaftskanzlei Gibson, Dunn & Crutcher. "Die Frage ist eher,

welche Restriktionen es gibt."