Web

 

Blade-Pionier RLX erhält neues Wagniskapital

18.05.2004

RLX Technologies, eine der Start-up-Firmen, die den Trend zu Bladeservern mit einläutete, hat nach eigenen Angaben im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde weitere zwölf Millionen Dollar Venture Capital erhalten. Das Series D Funding wurde von ABS Capital Partners angeführt, mit im Boot sind außerdem Austin Ventures, GM Capital Partners, Soros Private Equity Investors, Sternhill Partners, Ignition, ComVentures, Erwin Investments sowie Cockrell Investment Partners.

RLX sitzt im texanischen Woodlands und hatte zuletzt vor einem Jahr 23 Millionen Dollar Wagniskapital erhalten. Der Hersteller ist aus dem Geschäft mit General-Purpose-Servern für beispielsweise Webhosting ausgestiegen und konzentriert sich auf HPTC-Cluster (High-performance Technical Computing). (tc)