Blackberry Blend, Amazon AppStore...

Blackberry OS 10.3.1 bringt neue Features

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Mit einem frischen Update auf Blackberry OS 10.3.1 kommen nun auch ältere Blackberry-10-Geräten in den Genuss von Features wie Blackberry Blend oder Blackberry Assistant und können Android-Apps aus dem Amazon AppStore laden.

Nach der Vorstellung des Blackberry Passport und Blackberry Classic hatten Nutzer von älteren Blackberry-10-Geräten (Z10, Q10, Q5 und Z30) guten Grund, neidisch zu werden. Die beiden Smartphones hatten bereits Blackberry OS 10.3 installiert, das mit zahlreichen Neuerungen aufwartet. Mit dem für (angeblich) alle Carrier bereitstehenden Update auf Blackberry 10.3.1 werden jetzt zumindest softwaretechnisch wieder auf den gleichen Stand gebracht. Das bei älteren Devices gut 1GB große Softwarepaket bietet unter anderem eine leicht überarbeitete Benutzeroberfläche, die Synchronisations-Software Blackberry Blend sowie einen Sprachassistenten wie Siri oder Cortana.

Dank einer Kooperation mit Amazon können jetzt über den Amazon AppStore Android-Apps direkt auf den Blackberry geladen werden, was die App-Auswahl enorm steigert. Dies war zwar bereits früher per Sideloading oder - bequemer - über Apps wie "Snap" möglich. Bei der Nutzung des Amazon AppStore werden jedoch schon im Vorfeld Apps aussortiert, die Google-Dienste nutzen und deswegen nicht unterstützt werden.

Aber auch bei den nativen Apps hat sich einiges getan: So ist der gebräuchlichste Button in der Aktionsleiste am unteren Bildschirmrand farblich markiert und erspart Nutzern die Suche. Außerdem erhielten Anwendungen wie Kalender oder Kamera praktische Erweiterungen.

Passend zum Thema: Mobile-Security-Quiz

Das Update bringt auch eine Reihe von Instant Actions für die Informationszentrale Blackberry Hub: So werden nach dem Lesen einer Mitteilung im Blackberry Hub als Sofort-Optionen Löschen oder Ablegen in einem Ordner angeboten. Außerdem kann der Nutzer eine Kalendereinladung bereits im Hub annehmen oder verweigern, ohne sie zu öffnen. Eine solche Quick-Reply-Funktion wird auch bei E-Mails, SMS und BBM angeboten.

Hinzugekommen sind auch eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten. So kann man unter dem Menüpunkt "Erweiterte Interaktionen" sensorgestützte Funktionen aktivieren. Ein Smartphone lässt sich etwa durch Umdrehen stumm schalten oder in den Stromsparmodus umschalten.

Mit BB OS 10.3.1 kehren für Blackberry-Smartphones mit physischer Tastatur außerdem die einst beliebten Shortcuts wieder zurück.