BlackBerry

Neues RIM-Smartphone

BlackBerry Bold im Porsche-Design

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
BlackBerry-Kunden haben demnächst eine weitere Design-Option. Der Hersteller RIM und Porsche Design haben sich zusammengetan und ein gemeinsames Smartphone vorgestellt - das "P’9981".

BlackBerry-Hersteller Research in Motion hat ein neues Smartphone angekündigt. Das Besondere am P’9981 ist, das sein Äußeres von Porsche Design entwickelt wurde. Das 2,6-Zoll-Display wird von einem ungewöhnlichen Stahlrahmen umgeben. Optisch orientiert sich das P’9981 an den Geräten aus der Bold-Serie, von dem es auch die meisten inneren Komponenten übernimmt: Im Inneren arbeitet ein Prozessor mit 1,2 GHz. Daneben stehen 768 MByte RAM zur Verfügung, Daten lassen sich auf einem 8 GByte großen internen Speicher ablegen. Zusätzlich kann man Speicherkarten mit bis zu 32 GByte einsetzen.

Design-Smartphone: RIM kooperiert beim P9981 mit dem Porsche Designstudio.
Design-Smartphone: RIM kooperiert beim P9981 mit dem Porsche Designstudio.
Foto: RIM

Auf der Rückseite ist eine digitale Kamera mit 5 Megapixeln angebracht, die neben Fotos auch Videos mit bis zu 720p aufnehmen kann. Außerdem interessant: Das Smartphone bringt eine Unterstützung für den Nahfunk NFC mit.

Als Betriebssystem setzt der BlackBerry P’9981 auf das BlackBerry OS 7: Dieses ist eine Weiterentwicklung des bisherigen BlackBerry-Betriebssystems, die unter anderem einen deutlich verbesserten Browser mitbringt. Weitere Details zum aktuellen Betriebssystem von RIM finden Sie in diesem Artikel.

Der BlackBerry P’9981 soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen, der Preis ist noch nicht bekannt. (mja)