Research in Motion

Blackberry-Anbieter zahlt für Patente an Nokia

21.12.2012
Der Blackberry-Anbieter RIM hat einen Patentstreit mit dem Handyriesen Nokia beigelegt.
Waterloo an Espoo: Wir zahlen!
Waterloo an Espoo: Wir zahlen!
Foto: RIM

Nokia werde von RIM eine Einmalzahlung und fortlaufende Gebühren bekommen, teilte der finnische Konzern am Freitag mit. Nähere Angaben gab es nicht. Mit dem Deal werden auch alle Patentklagen in den USA, Großbritannien und Kanada zurückgezogen, hieß es. Nokia hat als einer der Mobilfunk-Pioniere ein starkes Patentportfolio und erzielte damit Lizenzvereinbarungen mit den meisten Handy-Herstellern. (dpa/tc)

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!