Web

 

Bitstream bietet zehn Schriften als Open Source

27.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Anbieter von Fonts Bitstream bietet im Rahmen einer Kooperation mit dem Gnome-Projekt zehn Schrifttypen zu Open-Source-Konditionen an. Demnach dürfen die Fonts kostenlos in Softwarepakete integriert und modifiziert werden. Sie müssen im Rahmen der Weitergabe jedoch kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das Gnome-Projekt integriert die Schriften in die gleichnamige grafische Benutzerführung für Linux und die dazugehörenden Anwendungen.

Bei den Schriften handelt es sich um zehn Variationen des Typs "Vera", mit Serifen, ohne Serifen und mit enger Laufweite (Monospace). (lex)