Web

 

BITKOM: Mittelstand beschafft künftig mehr Waren über das Internet

12.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mittelständische Unternehmen werden nach Auskunft des Branchenverbandes BITKOM zukünftig mehr Waren über das Internet beschaffen. 40 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen planten, in diesem Jahr ihre Investitionen in den Internet-Handel zu steigern, sagte der BITKOM-Bereichsleiter für den Mittelstand, Thomas Mosch, am Dienstag bei der Hannover Messe. Rund 20 Prozent der Unternehmen nutzten das Netz bisher nur zum Versenden von E-Mails oder für die Informationsrecherche.

Das Internet-Auktionshaus Ebay stellte auf der Messe eine neue Plattform für einen auf Betriebe ausgerichteten Internet-Handel (www.ebaybusiness.de) vor. Nach einer von Ebay in Auftrag gegebenen Studie kaufen bisher ein Drittel der Kleinunternehmer Waren über das Internet. Die befragten Betriebe wollten aber 2005 rund 16 Prozent ihrer Waren auf diesem Weg beschaffen, was einem Anstieg um 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspreche, sagte ein Sprecher von TNS Infratest. Das Institut hatte für die Studie rund 260 Geschäftsführer oder Inhaber von Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu einer Million Euro befragt. (dpa/tc)