Branchenverband

Bitkom erwartet Rekordverkäufe bei Smartphones in Deutschland

21.08.2012
Smartphones erobern den Handymarkt mit Riesenschritten.
Foto: Bitkom

In diesem Jahr werden in Deutschland nach Schätzungen des Branchenverbands Bitkom so viele Smartphones wie noch nie verkauft. Mit 23 Millionen Stück dürfte die Branche im laufenden Jahr um 43 Prozent mehr Geräte absetzen und eine neue Rekordmarke erreichen. "Smartphones haben sich auf dem Massenmarkt etabliert", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf.

Bereits 70 Prozent der in Deutschland verkauften Mobiltelefone sind inzwischen Smartphones. Gemessen am Umsatz machen die Telefone mit Computerfunktionen bereits 93 Prozent des Marktes aus und spülen den Herstellern 7,9 Milliarden Euro in die Kassen. "Die Umsätze im Handy-Markt haben sich wegen des Trends zu hochwertigen Multifunktionsgeräten innerhalb weniger Jahre verdoppelt", sagte Kempf.

In zwei Jahren dürften Standard-Handys ohne Bildschirmsteuerung - sogenannte Feature Phones - mit einem Anteil von dann etwa zehn Prozent nahezu bedeutungslos geworden sein. Die Prognosen basieren auf Daten des Marktforschungsinstituts EITO. (dpa/tc)