Gadget des Tages

Bionic Bird - Vogel-Drohne mit Smartphone-Steuerung

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Wer Vögeln nicht nur zuschauen, sondern sie auch fernsteuern möchte, sollte einen Blick auf die Vogel-Drohne Bionic Bird werfen.

Der Vogelflug fasziniert Menschen seit Urzeiten. Während Versuche diesen zu imitieren in der Vergangenheit in teils abenteuerlichen Flugmaschinen und meist schmerzhaften Erfahrungen für den Piloten gipfelten, hat sich in den letzten Jahren mit dem Aufkommen neuer Werkstoffe und der Drohnentechnik einiges bewegt. Mit dem Bionic Bird soll jetzt eine Drohne verfügbar sein, die den Vogelflug lebensecht nachahmt und sich zudem per Smartphone steuern lässt.

Der Körper des Bionic Bird besteht aus einem speziellen Schaumstoff, die Flügel aus Carbonfasern. Auf diese Weise soll die Vogeldrohne laut Hersteller gerade einmal neun Gramm auf die Waage bringen. Aufgeladen wird die Drohne über ein Schnelladegerät in Eiform, das sich bequem in der Hosentasche transportieren lässt. Ein Ladevorgang soll nur 12 Minuten in Anspruch nehmen und ausreichen, um die Drohne mit genügend Energie für zehn Flüge mit bis zu acht Minuten Flugzeit zu versorgen.

Gesteuert wird die Drohne über Smartphones und Tablets mit Bluetooth 4.0. Momentan werden nur Apple-Devices unterstützt. Android soll Anfang 2015 folgen. Die Reichweite beträgt 100 Meter.

Wer sich eine der Drohnen sichern möchte, kann den Bionic Bird auf www.mybionicbird.com vorbestellen.