Web

Microsoft-Suchmaschine

Bing Deutschland nicht länger Beta

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft hat seine Suchmaschine Bing jetzt auch in Deutschland offiziell aus dem Beta-Stadium entlassen.
www.bing.de ab sofort ohne "Beta"
www.bing.de ab sofort ohne "Beta"

Das teilte das Unternehmen heute Vormittag mit. Aus der Ankündigung geht nicht hervor, ob aktuelle noch irgendwelche neuen Techniken oder Inhalte von Partnern integriert wurden. Dorothee Ritz, General Manager Advertising & Online bei Microsoft Deutschland, wird lediglich mit der Aussage zitiert: "Für die nächste Generation von 'Suche' gilt: Das Web ist nicht nur eine riesige Ansammlung von Internet-Seiten, sondern bedeutet für uns eine vielfältige und komplexe Struktur von Objekten, Aktivitäten, Menschen und Meinungen. Bing als solide Plattform ermöglicht Innovationen, die dem deutschen Nutzer in punkto Produktivität im Such-Alltag enorm dienlich sein werden."

Fast 10 Millionen Deutsche nutzen Bing nach Angaben von Microsoft bereits regelmäßig (heißt vermutlich: mindestens einmal, Anm. d. Red.) im Monat. Das entspreche 20 Prozent der aktiven deutschen Internetnutzer. Zum offiziellen Start von Bing gibt es auf www.bing.de heute ein angepasstes deutsches Bild vom historischen Kern Dresdens zu sehen.