Web

 

Billige Konkurrenz zu EMCs Centera?

27.04.2004

Das Startup-Unternehmen Archivas Inc. stellte mit "Archivas Cluster" (ArC) seine Lösung für die Speicherung unveränderlicher Inhalte vor. Bei ArC wird jedes File als Objekt angesehen und zusammen mit den Metadaten und Verfahrensregeln - etwa Aufbewahrungsvorschriften - abgespeichert. Das System sitzt wie ein NAS-Speicher im Netz und unterstützt die gängigen Dateisysteme CIFS (für Windows) und NFS (für Unix und Linux).

Im Gegensatz zu EMCs Centera-Speicher, der ebenfalls für nicht veränderbare Inhalte entwickelt wurde, kann das ArC-Archiv von vielen Applikationen aus angesprochen werden. Asim Zaheer, Vice-President Marketing von Archivas erklärt die Unterschiede zum Konkurrenzprodukt: "EMC hat ein proprietäres und kein offenes Interface. Unsere Schnittstelle ist offen und wir können von verschiedenen Anwendungen benutzt werden. Außerdem unterstützen wir heterogene Speicherhardware, da auch das Backend offen ist."

Auch in punkto Kosten will Archivas die EMC-Lösung unterbieten. Die Company möchte das Produkt im September auf den Markt bringen und kalkuliert mit Kosten von einem Cent pro MB oder zehn Dollar je GB. EMC verlangt ungefähr das Doppelte. (kk)