IT Recruitment

Bewerber wollen interessante Herausforderungen

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Eine Studie des Onlineportals IT Job Board ergab, dass geregelte Arbeitszeiten und die Ausstattung des Arbeitsplatzes für Bewerber kaum von Bedeutung sind.
Umfrage der Jobbörse: Berufliche Entwicklung ganz vor
Umfrage der Jobbörse: Berufliche Entwicklung ganz vor
Foto: IT Job Board

Bei rund 25 Prozent der Bewerber stehen die Karrierechancen, das Gehalt und das Image eines Unternehmens ganz oben auf der Wunschliste. Zudem spielen das Angebot an interessanten Herausforderungen und der Standort eine große Rolle. Weniger von Bedeutung sind die Arbeitsplatzausstattung, Nebenleistungen beim Gehalt und geregelte Arbeitszeiten.

Vor dem Arbeitsplatzwechsel schauen IT-Spezialisten in der Regel darauf, ob sie mehr Verantwortung beim neuen Arbeitgeber bekommen. Eine neue Stelle treten 28 Prozent der Befragten nur an, wenn das Gehalt stimmt. Dennoch ist die Kündigung aufgrund des Gehalts nur für 15 Prozent vorstellbar.

Während der Bewerbungsphase stufen lediglich vier Prozent der Befragten die Aufstiegschancen als wichtig ein. Arbeitet der IT-Experte aber erst einmal eine längere Zeit in einem Unternehmen, so gewinnt das Thema schnell an Bedeutung und für elf Prozent ist der ausbleibende Aufstieg sogar ein Kündigungsgrund.

"Unterm Strich betrachten Bewerber ihren zukünftigen Arbeitgeber deutlich kritischer, als den derzeitigen", kommentiert Stephan Busch vom IT Job Board das Ergebnis. "Unsere Zahlen zeigen außerdem, dass bei vielen IT-Experten die Art der Aufgabe im Mittelpunkt steht und nicht so sehr das Gehalt."

Das IT Job Board befragte für die Studie 249 IT-Fachleute in Deutschland.