Web

 

Bertelsmann legt Halbjahreszahlen vor

29.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bertelsmann-Gruppe verzeichnete im ersten Geschäftshalbjahr des laufenden Jahres (1. Juli bis 31. Dezember 1999) mit einem Gewinn von über eine Milliarde Mark ein 75-prozentiges Wachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das liege neben den besseren Geschäftsergebnissen vor allem auch an dem Verkauf von AOL-Aktien, hieß es in einer offiziellen Stellungnahme. Der Umsatz des Gütersloher Medienkonzerns kletterte auf 14,5 Milliarden Mark und lag damit um 1,6 Milliarden Mark oder 12,2 Prozent höher als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Dabei nahm das Unternehmen in den USA 5,2 (+ 20,6 Prozent) und in Deutschland 4,2 Milliarden Mark (+ 11,4 Prozent) ein. 5,1 Milliarden Mark entfielen auf die restlichen Länder. Der Konzern begründete den inzwischen 35,5-prozentigen Umsatzanteil der USA mit dem gestiegenen Dollarkurs.