Web

 

Bertelsmann: Buchclub für Schwule und Lesben - online only

04.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der global agierende Medienriese Bertelsmann plant in den USA zu Beginn nächsten Jahres einen Buchclub für Homosexuelle. Der allerdings wird ausschließlich online agieren - zum einen, um die Privatsphäre der schwulen und lesbischen Kundschaft zu sichern, zum anderen, um Konfrontationen mit "christlichen" Buchclub-Mitgliedern zu vermeiden. Der US-Buchclub-Markt wird hauptsächlich von Bertelsmanns "Doubleday Direct" und der Konkurrenz "Book of the Month Club" (Time Warner) dominiert und geriet in letzter Zeit zunehmend durch Online-Buchhändler wie Amazon.com oder Barnesandnoble.com unter Druck.