Web

 

Berliner Wissenschaftler erforschen Internet-Sucht

29.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gibt es tatsächlich "Internet-Junkies"? Wenn ja: Wer sind sie und welches sind die Risikofaktoren einer Abhängigkeit vom Internet? Diese und weitere Fragen möchten Berliner Wissenschaftler um Professor Matthias Jerusalem am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Gesundheitspsychologie der Humboldt-Universität klären. Dafür werden möglichst viele auskunftsfreudige Internet-Nutzer gesucht, die sich an der Online-Studie unter der Adresse www.internetsucht.de beteiligen möchten. Damit ein repräsentativer Querschnitt vertreten ist, darf sich jeder Internet-Nutzer angesprochen fühlen - auch Gelegenheits-Surfer, die vielleicht nur einmal in der Woche ihre Emails einsammeln. "Wir sind sehr gespannt, inwieweit die Internet-Nutzung zu Streß führen kann und ob sich die klassischen Suchtmerkmale auch auf den Bereich des Internet-Surfens übertragen

lassen", so Jerusalem. Die Wissenschaftler versprechen allen Teilnehmern, ihnen nach Abschluß der Auswertungsarbeiten die Ergebnisse zukommen zu lassen - per Internet, versteht sich.