Web

 

Bericht: Yahoo will Videos anbieten

11.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Internet-Portal Yahoo will sein gebührenpflichtiges Programm erweitern und künftig Videoclips der US-Sender Fox, CBS und ABC offerieren. In den USA bietet bisher Real One für knapp 10 Dollar im Monat einen Videoservice an. Im Gesamtjahr 2002 erwirtschaftete Yahoo 953,1 Millionen Dollar Umsatz - ein Drittel mehr als im Vorjahr (717,4 Millionen Dollar). Nach einem Nettofehlbetrag von 92,8 Millionen Dollar erreichten die Kalifornier 2002 ein Plus von 106,9 Millionen Dollar oder 18 Cent pro Aktie. Das Unternehmen rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit Einnahmen zwischen 1,145 und 1,215 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn soll im Bereich von 295 bis 330 Millionen Dollar liegen. (ho)