Web

 

Bericht: Siemens erwägt Schließung des Mobilfunkbereichs

17.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Siemens AG will einem Pressebericht zufolge ihre angeschlagene Mobilfunkssparte schließen, sollte sich kein Käufer finden. Von einer Schließung wären mehr als 5000 Arbeitsplätze betroffen, schrieb der britische "Sunday Telegraph" ohne Angabe von Quellen.

Als mögliche Käufer kämen der japanische NEC-Konzern und die chinesische Ningbo Bird in Betracht, berichtete das Blatt weiter. Branchenbeobachter erwarten der Zeitung zufolge, dass Siemens seine endgültige Entscheidung auf seiner Jahreshauptversammlung am 27. Januar bekannt geben wird.

Erst vor kurzem hatte der scheidende Unternehmenschef Heinrich von Pierer Gerüchten über einen Verkauf der Mobilfunksparte eine Absage erteilt und die Präsentation eines Konzepts für die Investoren am 27. Januar angekündigt. (dpa/tc)