Bericht: Pantech vor der Insolvenz?

03.01.2007
Pantech hat finanzielle Probleme, Insolvenz ist möglich. Der drittgrößte Hersteller Koreas hat gegenüber seinen Gläubigern Verbindlichkeiten in Höhe von 1,2 Milliarden Euro, nur eine Verbesserung der Rentabilität kann das Unternehmen noch retten - doch dies dürfte aufgrund des Wettbwerbs nur schwer möglich sein.

Der globale Wettbewerb im Mobilfunkmarkt verschärft sich zunehmend. Nachdem erst im September 2006 die ehemalige Siemens-Tochter BenQ Mobile Insolvenz anmelden musste, scheint jetzt auch der koreanische Hersteller Pantech finanzielle Probleme zu haben. Laut eines Berichts der "Korea Times" sei das Unternehmen zahlungsunfähig, Gläubiger planen den Anbieter jedoch durch ein Umschuldungsprogramm zu retten. Die Korea Development Bank (KDB) und elf weitere Kreditgeber geben dem drittgrößten Hersteller des Landes zwei Monate Zeit, um die Rentabilität zu verbessern. Derzeit wird anhand von Bilanzen geprüft, ob Pantech dazu überhaupt in der Lage ist. In Folge dessen wird entschieden, ob man dem Unternehmen weiteres Kapital zur Verfügung stellt.

Inhalt dieses Artikels