Beratungshäuser lieben Informatiker

24.01.2008

Die größte Gruppe der Beschäftigten in Beratungshäusern und bei Systemintegratoren stellen mit 41,4 Prozent die Informatiker. Es folgen Wirtschaftswissenschaftler (21,6 Prozent), Ingenieure (14,3 Prozent) und Mitarbeiter mit einer naturwissenschaftlichen Ausbildung (10,1 Prozent). Das berichtet die Lünendonk GmbH, die bei 60 Unternehmen recherchiert hat - darunter die 25 umsatzstärksten. Die Umfrage zeigt auch, dass die Consultants das Potenzial ausländischer Fachkräfte kaum nutzen: Bei mehr als der Hälfte liegt die Quote unter fünf Prozent. (jha)