Berater: Gefragt und gut bezahlt

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Unternehmensberatungen sind wieder auf der Pirsch und stellen Nachwuchskräfte zu guten Konditionen ein.

Auf dem Karriereforum der COMPUTERWOCHE auf der CeBIT in Hannover bestätigte sich ein Trend, der sich seit Monaten abzeichnet: Unternehmensberater haben Hochkonjunktur, sie werden wieder stark gesucht. So bestätigten die Vertreter von Accenture, dass sie in diesem Jahr 1000 Mitarbeiter einstellen wollen, bei Cap Gemini sollen es über 200 werden, und auch die Strategieberatungen à la Boston Consulting und McKinsey geben Berufseinsteigern eine Chance.

Nun hat die Hamburger Vergütungsberatung Personalmarkt aktuelle Gehaltsdaten von Consultants ausgewertet. Demnach verdient ein Juniorberater mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung ein Jahres-Bruttogehalt von 47 256 Euro in einer Beratungsgesellschaft mit bis zu 100 Mitarbeitern. In Beratungsunternehmen mit 100 bis 1000 Mitarbeitern kommt er auf 54 900 Euro, bei über 1000 Mitarbeitern auf 56 190 Euro.

Seniorberater mit mehr als fünf Jahren Berufserfahrung verdienen in Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern 62 338 Euro, in Beratungsunternehmen mit 100 bis 1000 Mitarbeitern 65 523 Euro und in Beratungsgesellschaften 75 200 Euro.

Richtig bezahlt macht sich der Aufstieg zum Partner: Diese verdienen in Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern ein Jahresbruttogehalt in Höhe von 102 240 Euro, in Beratungen mit 100 bis 1000 Mitarbeitern dann schon 154 868 Euro. In großen Beratungsgesellschaften mit über 1000 Mitarbeitern beträgt das jährliche Salär 162 020 Euro. (hk)