Office 365 Tipps und Tricks

Benutzer bei Office 365 verwalten

20.03.2012 | von 
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Wird Office 365 im Unternehmen eingeführt, ändert sich auch für Administratoren in Sachen Bereitstellung und Verwaltung der Office-Funktionen einiges. Folgender Praxisbeitrag beschäftigt sich eingehend mit dem Einrichten und Anbinden von Benutzern an Office 365.
Oberfläche: Anwendern wie Administratoren steht das Webportal zur Konfiguration zur Verfügung.
Oberfläche: Anwendern wie Administratoren steht das Webportal zur Konfiguration zur Verfügung.

Zu Office 365 gehören die aktuellen Versionen von Office Web Apps, Exchange Online, SharePoint Online und Lync Online. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Office 2010 Professional lokal zu betreiben. Wenn Sie sich an Office 365 angemeldet und die Zugangsdaten erhalten haben, findet die weitere Verwaltung im Webportal statt. Für das Anlegen von Anwendern und die Konfiguration der Serverdienste stehen verschiedene Dienste zur Verfügung. Anwender können sich ebenfalls im Webportal anmelden und erhalten über diesen Weg Zugriff auf die verschiedenen Funktionen.

Das Webportal ist für Anwender und Administratoren identisch. Administratoren haben aber noch zusätzlich Zugriff auf den Administrationsbereich. Die komplette Verwaltung der integrierten Serverprodukte findet über diese Weboberfläche statt, die auch für weniger versierte Nutzer leicht bedienbar sein sollte.

Verwaltungsoberfläche von Office 365 und Domänen anlegen

Die Verwaltung der Benutzer, Domänen, Lizenzen und verschiedenen Servereinstellungen nehmen Sie als Administrator über den Link Administrator vor. Zu jedem Punkt stellt Microsoft auch Hilfen zur Verfügung. Die einzelnen Verwaltungsaufgaben sind aber relativ gut zu meistern und erfordern keinerlei Hintergrundwissen zu Microsoft-Produkten. Systeminterne Einstellungen lassen sich in Office 365 nicht ändern, nur Einstellungen, die notwendig sind, um Benutzer anzubinden oder Domänen und Lizenzen zu verwalten.

Um zusätzliche Anwender anzubinden, besteht nach der Grundeinrichtung von Office 365 der erste Schritt darin, die Benutzerkonten anzulegen. Durch die Grundeinrichtung von Office 365 führt ein Assistent, über den Sie die Domäne auswählen, die Sie in Office 365 verwenden wollen. Zusätzliche Domänen legen Sie über den Menüpunkt Verwaltung\Domänen in der Administrationsoberfläche fest.

Neben den internen Domänen, die Office 365 anbietet, zum Beispiel .onmicrosoft.com, können Sie auch jede andere Domäne an Office 365 anbinden. Dazu lässt sich in der Weboberfläche überprüfen, ob die Domäne zur Verfügung steht. Sie können natürlich nur die Domänen in Office 365 übernehmen, die Ihnen gehören. Bei dieser Anbindung leistet ein Assistent Unterstützung, sodass die Übernahme sehr einfach ist und kein großartiges Hintergrundwissen erfordert.