Web

 

BenQ: Auch Inservio ist pleite

02.10.2006
Die After-Sales-Tochter meldet ebenfalls Insolvenz an.

Die Inservio GmbH hat im Zuge der Pleite von BenQ Mobile ebenfalls das Insolvenzverfahren beantragt. Laut Gewerkschaftsangaben sind von dem Schritt rund 250 Mitarbeiter in Bocholt betroffen. Firmensitz der Gesellschaft, die sich um die After-Sales-Betreuung der BenQ-Mobile-Kunden kümmert, ist München. Inservio war Berichten zufolge erst im Juli aus BenQ ausgegründet worden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Münchner Rechtsanwalt Michael Pluta bestellt. (ajf)