Web

 

Belgacom übertrifft deutlich die Erwartungen

27.08.2004

Der belgische TK-Konzern und Börsenneuling Belgacom konnte im ersten Halbjahr 2004 überraschend Gewinn und Umsatz steigern. So legte der Nettoprofit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent von 458 Millionen auf 506 Millionen Euro zu – die Analysten waren im Schnitt von einem Rückgang um 8,4 Prozent auf 419,8 Millionen Euro ausgegangen.

Außerdem fielen die Einnahmen entgegen den Markterwartungen nicht nur stabil aus, sondern stiegen sogar leicht von 2,72 Milliarden Euro auf 2,75 Milliarden Euro. Im Detail gelang es Belgacom dabei, den Umsatzschwund im Festnetzgeschäft zu bremsen. Im Bereich Mobilfunk konnte das Unternehmen trotz wachsenden Wettbewerbs seinen Marktanteil mit 52,2 Prozent halten und die Serviceeinnahmen um fünf Prozent verbessern. Gleichzeitig liege der mittleren Umsatz pro User (Arpu) bei 40,9 Euro monatlich, was einen der höchsten Werte in Europa darstelle, teilte Belgacom mit. (mb)