Web

 

Belgacom legt Preisspanne für Börsengang fest

08.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der belgische Carrier Belgacom gab am vergangenen Samstag die Preisspanne für den geplanten Börsengang bekannt. Demnach liegt die Bookbuilding-Spanne der Neuemissionsaktien zwischen 23 und 26,50 Euro - ursprünglich waren die Analysten von einer Bookbuilding-Spanne zwischen 27 und 31 Euro je Aktie ausgegangen. Das gesamte Unternehmen wird damit nun auf einen Wert zwischen 8,1 und 9,3 Milliarden Euro taxiert; das IPO (Initial Public Offering) am 22. März hat ein Volumen von bis zu 3,9 Milliarden Euro. Die Zeichnungsfrist beginnt am heutigen Montag, den endgültigen Ausgabepreis will der ehemalige Staatskonzern einen Tag vor dem Handelsstart an der Euronext in Brüssel bekannt geben.

Bei dem voraussichtlich größten Börsengang in Europa seit 2001 will ein Konsortium von Anteilseignern, zu dem unter anderem SBC Communications (USA), Singapore Telecommunications und TDC (Dänemark) gehören, seine bislang rund 47-prozentige Beteiligung reduzieren. Mehrheitsaktionär von Belgacom bleibt die belgische Regierung mit 52 Prozent, neun Prozent will das Unternehmen selbst übernehmen. So erwägt Belgacom, für bis zu eine Milliarde Euro eigene Aktien zu erwerben. (mb)