Web

 

Bei Sun heißt jetzt fast alles "Sun ONE"

16.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun stellt ab sofort seine gesamte Software-Palette unter den Namen "Sun ONE". Betroffen sind die Produkte "iPlanet", "Forte", und "Chilisoft". Lediglich das Büropaket "Star Office 6" behält seine angestammte Bezeichnung, soll aber ebenfalls von der Sun-Division Sun ONE vertrieben werden. Die neuen Produktnamen im einzelnen:

Sun ONE Web-Server (iPlanet Web-Server),

Sun ONE Portal-Server (iPlanet Portal-Server),

Sun ONE Application-Server (iPlanet Application-Server),

Sun ONE Directory-Server (iPlanet Directory-Server),

Sun ONE Identity-Server (iPlanet Directory-Server, Access Management Edition).

Sun ONE Messaging-Server (iPlanet Messaging-Server),

Sun ONE Calendar-Server (iPlanet Calendar-Server),

Sun ONE Integration-Server (iPlanet Integration-Server),

Sun ONE Studio (Forte Tools for Java),

Sun ONE Active Server Pages (Chilisoft ASP).

Mit der Umbenennung folgt Sun einem Trend, den IBM mit Websphere eingeleitet hatte. Beendet sind mit der einheitlichen Bezeichnung auch die Diskussionen, ob es sich bei Sun ONE um ein Entwickler-Framework oder eine Produktpalette handelt. Diese hat zur Folge, dass bislang nur wenige Hersteller ihre Produkte als "Sun-ONE-kompatibel" bezeichnen. (lex)