Erfolgreich mit dem New Style of Business: Präsentiert von HPE und Intel

Digitale Transformation

Bei den Technologie-Anbietern ist noch Luft nach oben

05.04.2016
In aller Regel sind es die Technologie- und Lösungsanbieter, die neue IT-Trends aufgreifen und in den Markt tragen. Anders beim Digitalen Wandel: Nach den Erkenntnissen der Experton Group weisen die Anbieter bei den entscheidenden IT-Trendthemen für die Digitalisierung selbst noch erhebliche Defizite auf.

Der entscheidende Impuls für neue Trends und Themen geht meist von den IT-Anbietern aus. Sie treiben neue Technologien voran, oft lange bevor die Anwender deren Potenzial erkennen, den Nutzen für das eigene Unternehmen abschätzen können oder gar über einen- strategischen - Einsatz nachzudenken beginnen. Bei der Digitalen Transformation aber gilt diese Regel nur in begrenztem Maße: "Interessant ist die Tatsache, dass Anbieter in den entscheidenden IT-Trendthemen der Digital Transformation selbst noch nicht den Reifegrad erlangt haben, ab dem aus Advisor-Sicht ein zufriedenstellendes Maß einer ganzheitlichen Full IT Business Transformation gewährleistet ist", fassen die Experton-Analysten Heiko Henkes und Michael Bauer ihre Erkenntnisse aus dem Experton Vendor-Benchmark 2016 zusammen.

Foto: Experton Group AG

Für den Benchmark hat die Experton Group die Anbieter-Performance bei den wichtigsten Themen für die Digitale Transformation untersucht. Dabei ergab sich, über alle Themen hinweg, ein durchschnittlicher Wert von nur 58 Prozent. "Die Leistung der Anbieter bietet also noch viel Luft nach oben", kommentieren die Analysten.

Sie haben die wichtigsten Ergebnisse des Benchmarks für die IT-Trends Cloud Computing, Social Business, Mobile Enterprise, Big Data, Security und Industrie 4.0/IoT in einer Tabelle zusammengestellt, die jeweils die von der Experton-Group ermittelte durchschnittliche (Ø), die minimale (MIN) und maximale (MAX) Anbieter-Performance aufführt. Die Anzahl der Anbieter in der Tabelle basiert auf der Voraussetzung, dass die betrachteten Anbieter neben dem jeweiligen Trendthema noch bei mindestens zwei weiteren vertreten waren.

Nach Einschätzung der Experton-Analysten zeige sich die große Bedeutung der Digitalen Transformation deutlich in der erwarteten Marktentwicklung: Zwischen 2015 und 2020 werde der deutsche Markt jährlich im Durchschnitt um fast 22 Prozent zulegen und 2020 ein Volumen von 36 Milliarden Euro erreichen. Dabei versteht die Experton-Group die Digitale Transformation als einen Querschnittsmarkt, zu dem die wichtigsten Trendthemen Cloud Computing, Social Business, Mobile Enterprise, Big Data, Security und Industrie 4.0/IoT in unterschiedlichem Maße beitragen.