Web

 

Bechtle verdoppelt Vorsteuergewinn

12.05.2004

Dank vorangegangener Übernahmen hat die Bechtle AG Umsatz und Gewinn im Anfangsquartal 2004 deutlich gesteigert. Den Vorsteuerprofit (Ebt) konnte das schwäbische Systemhaus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 3,8 Millionen auf 8,1 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Der Umsatz kletterte um mehr als 43 Prozent auf 248,4 Millionen Euro. Bechtle profitierte dabei vor allem von den Firmen ARP und Comsyt, deren Ergebnisse seit Jahresbeginn beziehungsweise seit Februar konsolidiert wurden. Auf die beiden Schweizer Firmen entfallen zusammen rund 42 Millionen Euro, die im März 2003 übernommene PSB-Gruppe steuerte etwa 25 Millionen Euro zu den Einnahmen bei. Das organische Wachstum betrug vier Prozent.

Im laufenden zweiten Quartal rechnet das Unternehmen wegen der geringeren Anzahl von Arbeitstagen bei mehr Brückentagen mit einem deutlich schwächeren Ergebnis als im aktuellen Berichtszeitraum. Dennoch gebe es keinen Grund zu der Annahme, dass der Vorsteuergewinn des Vorjahreszeitraums von 4,2 Millionen Euro nicht übertroffen werde. Der Quartalsbericht ist ab 13. Mai 2004 unter www.bechtle.com verfügbar. (mb)