Web

 

Beas Lizenzeinnahmen steigen wieder

18.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bea Systems hat im Ende Juli abgeschlossenen zweiten Fiskalquartal den Nettogewinn um 18 Prozent gesteigert und zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr wieder höhere Lizenzeinnahmen ausgewiesen. Der Anbieter von Infrastruktursoftware meldete für den Berichtszeitraum einen Reingewinn von 36,1 Millionen Dollar oder neun Cent pro Aktie, die Erlöse betrugen 285,2 Millionen Dollar. Der Lizenzumsatz, der in den vergangenen fünf Vierteljahren gegenüber dem Vorjahreszeitraum jeweils gesunken war, stieg im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 118,2 Millionen Dollar. Firmenchef Alfred Chuang führte dies auf gestiegene Nachfrage nach dem Kernprodukt "Weblogic Server" und den anderen Java-Servern des Anbieters zurück. (tc)