Gadget des Tages

Beam - smarter Projektor in Glühbirnenform

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Wer sich schon immer gefragt hat, was man denn noch so alles in Glühbirnensockel schrauben kann, hat mit Beam jetzt die Möglichkeit seine Wohnzimmerlampen in smarte kleine Beamer zu verwandeln.

Beam wird wie eine normale Glühbirne in E26/E27-Glühbirnensockel eingeschraubt. Je nach Positionierung der Lampe soll Beam dann, wie andere LED-Pico-Projektoren auch, Filme, Videos und Spiele auf Weißflächen projizieren. Die Leistung soll bei 100 Lumen liegen, die maximale Projektionsfläche einem 120-Zoll-Flachbildschirm entsprechen. Gesteuert wird der Projektor via App über Android-Smartphones und Tablets beziehungsweise Apple-Geräte.

Im Inneren des Beam arbeitet ein Android-Rechner mit einem 1,3 GHZ Dual Core Prozessor und 8 GB Speicher. Beam verbindet sich via WLAN und Bluetooth mit mobilen Endgeräten und dem Internet. Airplay und Miracast sollen unterstützt werden. Darüber hinaus bietet der Projektor IFTTT (if this than that)-Funktionalität.

Wer sich einen der Projektoren sichern möchte, kann den Beam nach der erfolgreich abgelaufenen Kickstarter-Kampagne nun auf der Firmen-Website zum Preis von 429 Dollar bestellen.