Web

 

BEA profitiert vom Internet-Boom

16.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - BEA Systems BEA meldet im dritten Quartal einen Gewinn von 8,2 Millionen Dollar - im entsprechenden Vorjahreszeitraum musste das Unternehmen einen Verlust von 1,9 Millionen Dollar hinnehmen. Die Umsätze konnten innerhalb eines Jahres von 126,5 auf 224 Millionen Dollar gesteigert werden.

Der Grund sei die große Nachfrage nach der "WebLogic"-Software von BEA. Der WebLogic-Applikations-Server erlaubt den Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Systemen in Netzwerken und im Internet.

Laut BEA-Sprecher Kevin Faulkner gibt es inzwischen 575 Anwendungen für WebLogic - das seien 75 mehr als noch vor drei Monaten und 400 mehr als vor einem halben Jahr.