Web

 

Bea gibt neue Version von Tuxedo frei

18.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bea Systems schickt seinen Transaktions-Server "Tuxedo" in die neunte Runde (siehe auch Bea arbeitet an Verbesserungen für Tuxedo). Die Neuerungen betreffen den erweiterten Support für die Transformation von XML Schema sowie den überarbeiteten "Weblogic Tuxedo Connector" (WTC). Mit Letzteren lassen sich Tuxedo-Services um neue und bestehende Lösungen auf der Basis der Java 2 Enterprise Edition (J2EE) erweitern, die den Java-Applikations-Server "Bea Weblogic" als Laufzeitumgebung verwenden. Zudem hat Bea an der Server-Leistung gefeilt, und diese nach eigenen Angaben um 20 Prozent gegenüber der Vorgängerversion gesteigert. Ferner gestattet Version 9.0 jetzt auch den Client-Zugriff über .NET-Anwendungen und verheißt weitere Sicherheitsoptionen. Danach ist künftig ein Plug-in für eine "Public Key Infrastructure" erhältlich und Anwender können den Authentifizierungsdienst "Kerberos" einsetzen. (as)