Web

 

Bea erneuert JRockit-JDK

09.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bea Systems hat die Version 5.0 seines Java Development Kit (JDK) für die hauseigene Java Virtual Machine (JVM) für Server "JRockit" angekündigt. JRockit ist nach Angaben von Bea optimiert für Systeme mit 32- und 64-Bit-Xeon-Prozessoren sowie Itanium-2-Chips von Intel. Version 5.0 steht ab dem 16. Dezember zum Download bereit.

Zu den Neuerungen gehört ein "Adaptive Memory Management", das automatisch im laufenden Betrieb eine Rekonfiguration der Garbage Collection und Anpassung an sich verändernde Bedingungen wie Nutzerlast, Speicheranforderungen und -verfügbarkeit vorzunehmen. Dazu kommen verbesserte Management-Funktionen und dynamische Code-Optimierung (speziell über die "Chip-Level Performance Counters beim Itanium-2).

Das JRockit 5.0 JDK beinhaltet die Java-Laufzeitumgebung, die JVM und J2EE-konforme Klassenbibliotheken, eine Management-Konsole sowie verschiedene Tools wie Compiler und Debugger. (tc)