Web

 

Bea bietet weiteres Einsteigerpaket für Java

23.03.2004

Mit der "Weblogic Workshop Professional Edition" bringt der Java-Spezialist Bea Systems eine weitere Variante seiner Entwicklungsumgebung auf den Markt. Das Werkzeug soll auch weniger erfahrenen Programmierern die Möglichkeit bieten, Java-basierende Web Services, Web-Anwendungen, Java Serverpages, Portalanwendungen, Enterprise Javabeans, Prozessmodelle sowie Struts-ähnliche Web-Anwendungen zu erstellen. Es verfügt über eine grafische Benutzeroberfläche sowie ein Framework, das auf dem hauseigenen Java-Applikations-Server "Weblogic" läuft. Zudem sind Versionen von Beas Integrationssoftware, Portalsoftware Sicherheits-Framework sowie Tools für die Datenintegration beigelegt.

Laut Cornelius Wills, Vice President Developer Marketing bei Bea, kostet das neue Angebot rund 1000 Dollar und bietet die gleichen Funktionen wie die bisherige "Platform Edition" mit dem einen wesentlichen Unterschied, dass Bea hier Queuing-Mechanismen eingebaut hat, die den Zugriff auf Anwendungen der Professional Edition auf maximal fünf gleichzeitige IP-Verbindungen beschränkt. Das Tool sei daher insbesondere für kleine Projekte und zur Entwicklung von Prototypen geeignet und soll Bea helfen, Workshop zu mehr Sichtbarkeit in der Entwicklergemeinde zu verhelfen. Zudem bietet der Hersteller seit vergangenem Jahr mit der "Workgroup Edition" eine weitere Einstiegs- beziehungsweise Upgrade-Version an, die den gleichzeitigen Zugriff von zehn Clients erlaubt und für 4000 Dollar zu haben ist. (as)