Blackberry

BBM 7 kann jetzt auch Voice

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
RIM hat die neue Version 7 seines "Blackberry Messenger" (BBM) als Beta veröffentlicht.
BBM 7 kann jetzt auch (BBM) Voice - aber nur über WLAN...
BBM 7 kann jetzt auch (BBM) Voice - aber nur über WLAN...
Foto: RIM

Neu in BBM 7 ist unter anderem die Unterstützung für kostenfreie Telefonate von Gerät zu Gerät - allerdings nicht über Mobil- oder Datenfunk, sondern nur über WLAN-Verbindungen. Die Beta-Software kann man für Blackberry-Geräte ab Blackberry 6 OS kostenlos herunterladen; Unterstützung für Blackberry5 OS ist laut Research in Motion für Anfang kommenden Jahres geplant.

Weitere Neuerungen in BBM 7 mit BBM Voice sind Multitasking mit Split-Screen-Funktion, Präsenzanzeige für potenzielle Voice-Kontakte, neue Emoticons, direkte Benachrichtigung über BBM-Updates sowie Verknüpfung des BBM-Profils mit der Blackberry-ID - die Daten werden dann auch bei einem Wechsel auf die neue Plattform "BB10" übertragen.

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!
 

Thomas Cloer
Ich finde es ist noch viel zu früh, RIM und Blackberry zu beerdigen. BB10 scheint ja zumindest bei den Carriern gut anzukommen. RIM muss jetzt vor allem wieder sexy Hardware hinbekommen. Damit ist wieder cool sein kann, einen BB aus der Tasche zu ziehen. Lassen wir uns mal überraschen, was da spätestens zum Mobile Word Congress so kommt aus Waterloo..

TomSawyer
Auch das wird den BlackBerry und RIM nicht vor dem Niedergang bewahren ...

comments powered by Disqus