Communication World startet Online-Voting

Bayern prämiert innovative Apps

Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Bis Ende Oktober können Interessierte auf der Facebook-Seite der Communication World ihren Favoriten für den Smart Mobile Award wählen. Bayern vergibt den Preis zum zweiten Mal im Rahmen der Münchner Kongressmesse.
Foto: Messe München

Fünf-Start-up-Unternehmen haben es in die Endrunde für den Smart Mobile Award in der Kategorie "Start-Up" geschafft. Mit dem Preis zeichnet der Freistaat Bayern innovative Unternehmen und deren mobile Lösungen und Anwendungen aus dem deutschsprachigen Raum aus. Nachdem eine Jury aus Mobile-Experten unter den zahlreichen Einsendungen die fünf Nominierten auswählte, haben nun Leser und Anwender das Wort. Sie können bis Ende Oktober auf der Facebook-Seite der Communication World für ihren Favoriten stimmen.

In die Endausscheidung hat es beispielsweise RealityMaps mit der App 3D Outdoor Guides geschafft.
In die Endausscheidung hat es beispielsweise RealityMaps mit der App 3D Outdoor Guides geschafft.
Foto: Google Play/RealityMaps

In die Endauswahl haben es in diesem Jahr die Unternehmen 3D RealityMaps, Avenyou, Clipflakes, Mapp2biz und OMS Software geschafft. 3D RealityMaps hat sich auf die Entwicklung von 3D Outdoor Guides für die Alpen als Smartphone-App spezialisiert. Durch die Integration ausgewählter Touren mit Beschreibung und die Nutzung der GPS-Funktion, können Wanderer und Mountainbiker Ausflüge in die Berge planen und umsetzen. Das Karlsruher Start-up Avenyou konzentriert sich dagegen auf den Mobile-Commerce-Markt. Hierzu hat das Unternehmen ein App entwickelt, die es Händlern ermöglichen soll, auch erfolgreich auf Smartphones und Tablets zu verkaufen. Dabei haben die Karlsruher nach eigenen Angaben alle Hürden beseitigt, die sonst häufig zu einem Kaufabbruch führen. Mit Clipviral haben Münchner eine Mobile-Video-Seeding-Anwendung kreiert. Damit sollen die Anwender Videos live aufzeichnen und in Echtzeit auf über 20 Videoplattformen und Social Media Portale verbreiten können. Hierzu kommuniziert die App mit einem eigenen Cloud-Service. Ein leichteres Netzwerken verspricht Mapp2biz für Xing-Mitglieder. Die ortsbasierte Smartphone-App benachrichtigt Nutzer, sobald ein relevanter Kontakt in der Nähe ist. Veranstalter können zudem eine virtuelle mapp2biz "Networking bizArea" einrichten. Die Erstellung neuer Apps und die Integration verschiedener Enterprise-Applikationen und -Datenquellen stehen bei der OMS-Plattform. Das Ganze soll laut OMS Software ohne eine Zeile Code funktionieren.

Nach dem Abschluss des Facebook-Votings werden die Gewinner am 6. November im Rahmen eines Staatsempfangs bekannt gegeben und ausgezeichnet. Parallel dazu findet am 6. und 7. November in München die Communication World statt mit den Themenschwerpunkten Mobile Technology, Mobile Enterprise, Mobile Business sowie Mobile Education, Mobile Learning sowie Jobs und Karriere. Nach Angaben der Veranstalter verzeichnet die Communication World 2013 einen deutlichen Ausstellerzuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr sollen über 20 Prozent mehr Unternehmen teilnehmen. Bei der Konzeption setzen die Veranstalter auf eine Kombination aus Konferenz und Ausstellung.