Web

 

BASF IT Services kauft ein Beratungshaus

17.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der IT-Dienstleister BASF IT Services will zum Jahreswechsel das in Hamburg ansässige Beratungshaus Plan Business übernehmen. Mit der ersten Übernahme in der Firmengeschichte möchte die IT-Tochter des BASF-Konzerns ihr Portfolio und ihren Kundenstamm erweitern. Der Fokus von Plan Business liegt auf der Gestaltung betriebswirtschaftlicher Prozesse und deren Abbildung in IT-Systemen. Das Portfolio reicht von der Beratung über das Design und die Erstellung bis hin zum Betrieb kompletter IT-Lösungen.

Das Unternehmen erwirtschaftete 2004 mit 140 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 25 Millionen Euro. Zum Kundenstamm zählen Unternehmen wie Volkswagen, Panasonic und Continental. Mit der Akquisition erreicht BASF IT Services zudem das Ziel, mehr als 15 bis 20 Prozent der Einnahmen außerhalb des Mutterkonzerns zu erzielen. Im vergangenen Jahr verzeichnete der Anbieter mit rund 2300 Mitarbeitern einen Umsatz von 386 Millionen Euro, 24 Millionen davon stammen aus dem externen Geschäft. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Parallel zu dem Zukauf verändert BASF IT Services mit einer neu zu gründenden Holdinggesellschaft am größten Standort Ludwigshafen die interne Organisationsstruktur. Holding und Headquarter, die bislang in den Niederlanden und der Schweiz ansässig waren, werden in der neuen Gesellschaft aufgehen. Leitungsfunktion und operative Einheiten werden klar getrennt. Dies erleichtert zum Beispiel die Integration von Zukäufen. (jha)