Web

 

Barracuda Networks gehen 40 Millionen Dollar ins Netz

13.01.2006
Sequoia Capital investiert in den Hersteller von Sicherheits-Appliances.

Die vier Jahre alte Barracuda Networks hat sich in den USA als Lieferant von Sicherheitslösungen für kleinere und mittelgroße Unternehmen etabliert. Rund 30.000 Unternehmen, darunter die Buchhandlung Barnes & Noble und das US-Finanzministerium, haben ihre E-Mail-, Web- und Instant-Messaging-Systeme mit Barracuda-Appliances gegen Spam, Viren und Spyware geschützt.

Die jetzt vereinbarte 40-Millionen-Dollar-Spritze von Sequoia Capital und Francisco Partners stellen das erste externe Investment in das Technikunternehmen dar. Analysten zeigten sich über die Höhe der Finanzierung überrascht, zu viele Anbieter tummeln sich im Markt für Nachrichtensicherheit. (kk)