Web

 

Barnes & Noble.com rechnet mit höherem Verlust

11.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Online-Buchhändler Barnes & Noble.com, ein Joint Venture zwischen Barnes & Noble und Bertelsmann, geht im vierten Fiskalquartal 2000 von einem Verlust von 34 bis 37 Cent je Aktie und für das gesamt Jahr von einem Defizit von 1,05 bis 1,08 Dollar pro Anteilschein aus. Die Analysten hatten mit einem Minus von lediglich 24 Cent im vergangenen Quartal und 95 Cent im gesamten Geschäftsjahr gerechnet. Der Umsatz soll dem Unternehmen nach im letzten Vierteljahr 2000 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf 103 Millionen Dollar anwachsen. Für das gesamte Geschäftsjahr visiert Barnes & Noble.com Einnahmen von 318 Millionen Dollar an; 1999 verbuchte die Company einen Umsatz von 202,6 Millionen Dollar.

Die Anleger reagierten enttäuscht: Das Wertpapier des US-Online-Händlers sank am gestrigen Mittwoch um zwölf Prozent und notierte zum Handelsschluss bei 2,13 Dollar.