Neues Entwicklerteam

Ballmer übt Kritik an Windows Mobile

29.09.2009
Von pte pte
Mit seinem Handy-Betriebssystem Windows Mobile droht Microsoft den Anschluss an die Konkurrenz zu verlieren. CEO Steve Ballmer hat jetzt einen internen Weckruf abgesetzt.
Noch vor dem Launch von Version 6.5 wartet Steve Ballmer auf Windows Mobile 7.
Noch vor dem Launch von Version 6.5 wartet Steve Ballmer auf Windows Mobile 7.
Foto:

Microsofts CEO Steve Ballmer soll im Rahmen des diesjährigen Venture Capital Summit Zweifel an der Konkurrenzfähigkeit des Smartphone-Betriebssystems Windows Mobile 6.5 angemeldet haben. Teilnehmerberichten zufolge habe Ballmer in Rahmen des Events schon den Launch von Windows Mobile 7 herbeigesehnt, obwohl Windows Mobile in der Version 6.5 erst am 6. Oktober 2009 auf den Markt kommen wird. Außerdem plane Ballmer, beinahe das gesamte Entwicklerteam auszuwechseln, um Qualität wie Aktualität der Software in Zukunft sicherzustellen. Von Seiten des Redmonder Softwarekonzerns wurden Ballmers Aussagen bislang nicht offiziell kommentiert. Auch handelte es sich um eine Veranstaltung, an der Analysten, nicht aber Journalisten teilgenommen haben.

"Windows Mobile 6.5 wird unter dem Produktnamen 'Windows Phone' mit einer brandneuen Benutzeroberfläche sowie mit erweiterter Touchscreen-Unterstützung aufwarten. Auch an Windows Mobile 7 wird bereits gearbeitet", sagt Thomas Lutz, Unternehmenssprecher von Microsoft Österreich, auf Nachfrage von pressetext. Die Version 6.5 werde zudem mit weiteren Services wie my Phone und Windows Marketplace flankiert. Wann die Veröffentlichung der nächsten Version erfolge, hänge entscheidend vom Verlauf der Betaphase sowie von künftigen Gerätetypen und -spezifikationen ab, gibt Lutz zu bedenken.

Inhalt dieses Artikels