Web

 

Bald wieder Echtzeit-Aktienkurse auf Websites?

12.01.2007
Die New York Stock Exchange (NYSE) möchte gern Websites für 100.000 Dollar pro Monat Zugriff auf Aktienkurse in mehr oder weniger Echtzeit verkaufen.

Einen entsprechenden Antrag bei der Wertpapier- und Börsenaufsicht SEC will die Betreiberfirma NYSE Group laut "Wall Street Journal" heute einreichen. Sollte er genehmigt werden, könnten entsprechende Angebote in Kürze starten.

Verschiedene Site-Betreiber, darunter Google und die General-Electric-Tochter CNBC, würden ihren Kunden demnach die Echtzeit-Kurse kostenlos zur Verfügung stellen. Nach Angaben von Insidern hat die NYSE auch mit verschiedenen anderen Internet-Firmen verhandelt, darunter Yahoo!.

Börsendaten gibt es zurzeit kostenlos nur mit 15 bis 20 Minuten Verspätung. Investoren, die zeitnaher informiert sein wollen, müssen Vereinbarungen zeichnen und zahlen. Ende der 90er Jahre gab es zeitweilig Echtzeitdaten von Instinet und Archipelago. Diese wurden allerdings später von Nasdaq und NYSE aufgekauft und an die Kandare genommen. (tc)