Web

 

Bald E-Taxis auf den Straßen von Dublin

06.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In der irischen Hauptstadt Dublin sollen Kunden von kommendem Monat an ihr Taxi per SMS anfordern können. Das Konzept des Taxi-Unternehmens City Cabs und des Dubliner Startups E-Taxi soll folgendermaßen funktionieren: Die Textmeldung eines Kunden wird von einer Zentrale mit Hilfe eines Ortungssystems an das nächstgelegene E-Taxi weitergeleitet, dessen Fahrer dem Kunden seine Bestellung schließlich per Handy bestätigt. Der Vorteil: Eine Textmeldung ist für den Fahrgast deutlich billiger als ein Mobiltelefonat. Dass dieses Projekt ausgerechnet in Irland realisiert wird, ist kein Wunder. Die Iren gelten allgemeinhin als Weltmeister im Verschicken von Kurzmitteilungen via Handy.

Die E-Taxis werden künftig noch mehr zu bieten haben. So soll die Fahrzeug-Flotte mit intelligenten Kartenlesegeräten ausgestattet werden, über die der Fahrgast per Kreditkarte zum Beispiel Theater- und Kinotickets ordern oder seine Prepaid-Karte aufladen kann. Ferner ist auch ein kombiniertes Internet-SMS-Portal geplant, über das sich der Kunde über Veranstaltungen jeglicher Art informieren kann. Wenn sich weitere Taxi-Unternehmen dieser Idee anschließen, könnte die irische E-Taxi-Flotte auf etwa 2000 Fahrzeuge wachsen, hoffen zumindest die Betreiber.