Web

 

Baidu.com: Gute Ergebnisse, enttäuschender Ausblick

25.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der chinesische Suchmaschinenbetreiber Baidu.com kehrt nach seinem fulminanten Börsenstart langsam wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Nach der Vorlage der Ergebnisse für das zweite Quartal 2005 ging das Papier am gestrigen Mittwoch nur noch mit einem Wert von 77,80 Dollar aus dem Handel, 5,1 Prozent weniger als der Eröffnungskurs. Am ersten Handelstag an der US-Nasdaq Anfang August hatte sich der Kurs des Google-Verschnitts wegen des starken Interesses mit 122,54 Dollar fast verfünffacht (siehe auch: "Baidu.com legt fulminantes Börsendebüt hin"). Grund für die deutlich gesunkende Euphorie der Anleger war das von Baidu prognostizierte verlangsamte Wachstum: Das Unternehmen konnte seinen Nettoprofit in den Monaten April, Mai und Juni gegenüber dem Vorjahreszeitraum von umgerechnet 210.000 auf 1,5 Millionen Dollar ausweiten und die Umsätze mit 8,4 Millionen Dollar mehr als verdoppeln - das sind 53 Prozent mehr als im Anfangsquartal 2005. Im laufenden Dreimonatszeitraum rechnet Baidu mit Einnahmen zwischen 9,6 und zehn Millionen Dollar. Während sich die Erlöse damit im Jahresvergleich erneut verdoppeln würden, verlangsamt sich das sequenzielle Wachstum auf maximal 19 Prozent. (mb)