Web

 

Backup: Winterthur ersetzt Tape durch Disk

23.11.2005
Die Winterthur Versicherungen lösen ihre bisherige Bandsicherung durch eine Disk-basierende Lösung ab.

Die entsprechenden Geräte plus Backup-Software für die zentralisierte Datensicherungsstruktur liefert Network Appliance. Winterthur habe sich nicht nur wegen Kosten- und Management-Vorteilen, sondern auch wegen der deutlich schnelleren Wiederherstellung von Verzeichnissen oder Einzeldateien für die Plattenspeicherlösung mit Snapshot-Technik entschieden, heißt es in einer Mitteilung.

Konkret verwendet Winterthur einen räumlich getrennten "FAS3020" Metrocluster mit synchroner Spiegelung als konsolidierten Speicher für die Home-Verzeichnisse von 5700 Mitarbeitern. Außerdem werden die Daten von 350 Servern der Schweizer Außenstellen regelmäßig remote über die Software "Open Systems SnapVault" auf eine "NearStore R200" (S-ATA) gesichert. Die gleiche Software sichert auch die Daten aus dem Metrocluster auf eine weitere R200. Last, but not least wird der Backup-Bestand zur Langzeitarchivierung auf eine dritte R200 gespiegelt. (tc)